Das Leitungsteam hatte eingeladen, viele Helfer und die Ehrengäste Dekan Kloker und Bürgermeister Bläse kamen gern zu diesen Termin. Einfach Danke sagen an alle Anwesenden aus den Bewirtungsteams, Aufsicht Bühnenausstellung, Arbeitsteam „Mittwoch“, Fotographen und Filmer … das war das Motto, mit dem Rolf Crummenauer die grosse Schar der Gäste begrüßte. Er blickte kurz zurück auf 9 Jahre Freundeskreis St. Salvator, auf unendlich viel geleistete Arbeit und den fast perfekten Zustand des „Heiligen Berges“ von Schwäbisch Gmünd. Sein Fazit: Hier wurde ein Vorzeigeobjekt für die Stadt und das Umland geschaffen.
Er betonte auch die Vielfältigkeit der Helfer, jeder bringt sich auf seine Art und Begabung ein und dies mit grosser Freude. Heute so Rolf Crummenauer, seid Ihr eingeladen, geniest die Stunden zusammen, schlemmert und trinkt ein Glas dazu.
Das Buffet von Metzgerei Scherrenbacher war sehr gelungen, vielfältige Vorspeisen, Hauptgänge und diverse Nachtische konnten genossen werden. Die schöne Tischdekoration wurde von Helga Zimmer gestaltet.

Beide Ehrengäste betonten in Ihren Ansprachen das tolle „Team“ und die einmaligen Leistungen des Freundeskreises.