Im Rahmen des Salvatorjubiläums gestaltete das Kinderkirchenteam der Münstergemeinde Heilig Kreuz zusammen mit dem Salvator-Freundeskreis einen Kreuzweg für Kinder und Jugendliche. Unter dem Thema „Von der Verwandlung des Kreuzes“ zog am Sonntag-Nachmittag eine große Anzahl von Kindern, Erstkommunikanten und deren Familien auf den Gmünder Wallfahrtsberg.
Susanne Wiker, Katrin Wuchterl vom Freundeskreis hatten zusammen mit dem Kinderkirchenteam um Silke Weihing, Johannes Angstenberger, Gerda Müller u. Karin Widmann den gut besuchten Kreuzweg vorbereitet. An den 14 Stationen wurden Erklärungen zu dem Dargestellten gegeben und Worte mit Bezug zum heute gesprochen.  Die frischen Münsterspatzen unter der Leitung von Andrea Beck brachten sich mit innigem Gesang ein. Am Ende wurden auf dem Plateau vor der Felsenkapelle von den Kindern Kerzen geschmückt. Das Kreuz auf der Kerze, in Regenbogenfarben gestaltet, möchte ein Hoffnungszeichen sein, dessen Licht an Ostern entzündet werden soll.